Sie befinden sich hier

Inhalt

Heimatgeschichte und Geschichten

  • Holzhausen im Wandel der Zeiten | Die Geschichte unseres Dorfes lässt sich aus verschiedenen Blickpunkten beschreiben. Hier ist eine weitere Sicht der Entwicklung unseres Dorfes bis zum Ende des 19. Jahrhunderts.
  • Der Steimel | Vor langer Zeit als dieser Ort noch inmitten von Wodanseichen lag und dort Gericht gehalten wurde, hatte die Gegend etwas Mystisches. Bis in das 14. Jahrhundert sprachen die Vertreter der umliegenden Dörfer dort Recht.
  • Tonbergbau in unserer Heimatgemeinde Holzhausen | Ein halbes Jahrhundert prägte die Tonindustrie das wirtschaftliche Leben unserer Heimatgemeinde. Die Gruben selbst befanden sich in der Nachbargemeinde, aber das Verladen und der Weitertransport des Tons Erfolgte über die Bahnlinie von Holzhausen aus. Der geförderte Ton war von hoher Qualität.
  • Trompeters Loch | Die Sage von Trompeters Loch mussten wir in der Grundschule lernen. Zu der Sage gibt es auch ein Gedicht. Zwischen der Sage und dem Gedicht gibt es einen großen Unterschied. Finden sie heraus welchen.
  • Die Ulmbachtalsperre | Der Bach bestimmt seine Landschaft im Winter mächtig brausend, im Sommer wasserarm und klein. Der Ulmtaler kennt seinen Bach, den rauen Gesellen, den echten "Westerwälder Buben", dem nichts übel zu nehmen ist. In den Tagen der Schneeschmelze oder bei plötzlichen Unwettern ist er unberechenbar und hat in den Jahrhunderten seiner Geschichte schon unschätzbaren Schaden zugefügt. Der Bau des Rückhaltebeckens war umstritten, letztendlich aber gerechtfertigt.
  • Das Schnieperweibchen | Sagen und Märchen gehören zu unserem Leben wie wahre Geschichten. Hier ist die "sagenhafte Geschichte" vom Schnieperweibchen und ihren Streichen. Zwei Frauen aus Holzhausen können ein Lied davon singen.
  • Der erste Strom | Wann kam der erste Strom nach Holzhausen und wie? Lieber Leser, bevor Du diesen Artikel liest, denk einmal darüber nach, wie es ohne Strom wäre.
  • Typhusbrückelchen | Im Jahre 1905 begegnete man in Holzhausen einer befürchteten Typhusepidemie mit einer besonderen Maßnahme. Der "Spess wurde komplett isoliert. Um die Bewohner dieser Straße mit Wasser zu versorgen, baute man eine Fußgängerbrücke über die Ulmbach. Lesen sie die Geschichte.
  • 1922 Ulmtalbahn in Holzhausen | Bereits im Jahre 1891 wurde in politischen Kreisen über eine Eisenbahnverbindung ins Ulmtal geredet. Erst 1922 fuhr die erste Bahn in Holzhausen ein. Personennahverkehr und die Industrie profitierten über 50 Jahre von dieser Verkehrsverbindung.

Kontextspalte

Mitgliedschaft im HUG

Sie finden gut, was wir tun? Unterstützen Sie unsere Arbeit - werden Sie Mitglied. 

Näheres und einen Aufnahmeantrag finden Sie auf Seite Öffnet internen Link im aktuellen FensterMitglied werden.